Prozess zur Entwicklung pastoraler Strukturen

Im Bistum Münster und in den Pfarreien wurden in den vergangenen Jahren Pastoralpläne entwickelt, mithilfe derer die Pfarrgemeinden in Zukunft organisert werden könnten.

In seiner Sitzung vom 16. September 2011 hat der Diözesanrat des Bistums Münster unter Vorsitz von Bischof Dr. Felix Genn ein Grundlagenpapier mit dem Titel „Die Sendung der Kirche im Bistum Münster“ beschlossen. Einerseits soll die Präsenz der pastoralen Arbeit in der Fläche so weit wie möglich gewährleistet bleiben (in Pfarrei und Gemeinde, in Einrichtungen, Institutionen und Verbänden). Andererseits wird die Pastoral in größeren Einheiten gestaltet werden müssen.

Im Jahr 2022 werden dazu Gespräche stattfinden.

Treffen der Pfarreiratsvorstände im Mai 2022

Die Pfarreiratsvorstände der drei Oldenburger Stadtpfarreien St. Marien, St. Willehad und St. Josef hatten eingeladen und viele Pfarreiratsvorstände und leitende Pfarrer aus dem geplanten zukünftigen „grünen“ pastoralen Raum III (Oldenburg, Delmenhorst, Hude, Stuhr, Lemwerder) sowie aus der Gemeinde St. Vinzenz Pallotti in Bad Zwischenahn sind zu einem ersten Kennenlern-Treffen ins Christophorus-Haus gekommen.

Schon seit einigen Jahren treffen sich die Pfarreiratsvorstände und die leitenden Pfarrer der drei Oldenburger Pfarreien und des Forums St. Peter regelmäßig mehrmals im Jahr zum gegenseitigen Austausch. Bei einem der letzten Treffen, bei dem wir über die Pastoralen Räume diskutiert hatten, entstand die Idee zu einem solchen Treffen. Bei Grillwurst und Getränken fiel es allen leicht, miteinander über Sorgen und Chancen dieses neuen Strukturprozesses ins Gespräch zu kommen. Auch Vertreter aus dem Pfarreirat Bad Zwischenahn waren eingeladen (Bad Zwischenahn soll laut derzeitiger Planung zukünftig zum Pastoralen Raum Friesoythe gehören), weil ein großer Teil der dortigen Pfarreimitglieder sich eher im Pastoralen Raum Oldenburg / Delmenhorst sieht.

Eine endgültige Entscheidung über die territorialen Grenzen aller Pastoralen Räume wird erst im nächsten Jahr durch Bischof Genn getroffen werden. Die Pfarreien haben dabei ein Mitspracherecht. Am Ende des Abends waren alle Teilnehmer der Meinung, dass es gut ist, sich frühzeitig kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Für November wurde ein weiteres Treffen in Stuhr vereinbart. Bis dahin sind dann die meisten Pfarreien unseres Pastoralen Raumes von Weihbischof Theising, Herrn Dr. Wonka aus der Abteilung Seelsorge im BMO und dem Finanzdirektor des BMO Herrn gr. Hackmann besucht worden.
 

Dokumente:

Grundlagenpapier Die Sendung der Kirche im Bistum Münster

Pastoralplan Bistum Münster

Broschüre Pastorale Räume

Übersicht Vorschlag Offizialat Oldenburg

Weiterführende Links:

https://www.offizialat-vechta.de/strukturprozess

https://www.bistum-muenster.de/strukturprozess/strukturprozess_pastorale_raeume