Die Pandemie, Zuversicht und Hoffnung

Gottesdienste in der kath. Gemeinde St. Josef

Ein zweites Mal erleben wir eine Advents- und Weihnachtszeit mit schmerzhaften Einschränkungen wegen der Pandemie. In den Kirchen unserer Gemeinde werden während der Corona-Krise mit Einschränkungen und unter Berücksichtigung der notwendigen Hygienevorschriften in der Zeit wunderbare und Hoffnung vermittelnde Gottesdienste gefeiert.

Im letzten Monat hat die Gottesdienstwerkstatt mit Dechant Christoph Sibbel einen besonderen Gottesdienst zu Thema „Hoffnung und Zuversicht“ gestaltet, in dem anschaulich durch die biblische Botschaft und den christlichen Erlösungsglauben Hoffnung und Zuversicht aufgezeigt wurden. Die musikalische Gestaltung durch den Projektchor der Gemeinde hat den Gottesdienst besonders lebendig gemacht

Die Gottesdienste in der Adventszeit haben zu einer intensiveren Vorbereitung auf Weihnachten beigetragen als in den Vorjahren. Das mag daran liegen, dass Vieles nicht stattgefunden hat, was uns in den Vorjahren beschäftigt hat. Ganz bestimmt haben die Kerzen an den Adventskränzen in dieser schwierigen Zeit so viel Hoffnung ausgestrahlt wie nie zuvor.

Am dritten Advent wurde der Gottesdienst in St. Josef von einem slowenischen Straßenmusiker mit seiner Geigen- und Keyboardmusik auf eine außergewöhnliche Art und Weise mitgestaltet, ganz besonders sein Ave Maria hat viele Kirchenbesucher sehr berührt. Mit seiner Gage von unserer Kirche unterstützt er seine Familie in Slowenien.

Der Wortgottesdienst für Familien an Heiligabend im letzten Jahr war trotz aller Schlichtheit unser Höhepunkt der vergangenen Advents- und Weihnachtszeit: die Kirche mit den Lichtern am Tannenbaum und die Krippe sorgten für eine weihnachtliche Stimmung, die durch die wunderbare musikalische Begleitung durch den Kantor Alwin Kölblinger und seiner Familie erweitert wurde. Ihr Gesang und sein Orgelspiel sowie die Geigen- und Harfenmusik waren ein atemberaubender Kunstgenuss. Tiefsinnige Texte und die hoffnungsspenden sowie ansprechenden Predigten von Dechant Sibbel, der Pastoralreferentin Susanne Düsmann und Pfarrer Roth in den anderen Weihnachtsgottesdiensten haben die frohe Botschaft der Gemeinde nahe gebracht, so dass Weihnachten trotz Einschränkungen fröhlich sein konnte.

Auch in diesem Jahr werden die Weihnachtsgottesdienste stimmungsvoll gestaltet und wieder wird die die Weihnachtsbotschaft auf eine berührende und bewegende Weise vermitteln.

Aus dem neuen Pfarreirat grüßt Sie herzlich

Katja Neugebauer