Die kfd lädt zu einem digitalen Frauenfrühstück am Samstag, 17. April 2021 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr ein.

Es geht um den „Synodalen Weg“, den die katholische Kirche angestrebt hat, und welche Chancen darin stecken. Als Gast ist Johanna Müller, die jüngste Delegierte vom Synodalen Weg, dabei. Die 17-jährige Gymnasiastin aus Harsewinkel-Marienfeld teilt ihre Erfahrungen, Einschätzungen und Hoffnungen, die sie mit ihrer Teilnahme verbindet. Sie arbeitet im Forum „Macht– und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“ mit. Und meint dazu: „Das Thema Macht spielt bei vielen Fragen eine Rolle. Ich glaube auch, dass sich die heutigen Pfarreien schon bald nicht mehr so aufrechterhalten lassen. Da muss es Wege geben, die Gläubigen auf neue Weise an Entscheidungen zu beteiligen.“

Anmeldung unter ratte-pueschel [et] willehad-oldenburg.de erbitten wir bis zum 16.04. Die Teilnahme erfolgt über Zoom. Der Link wird am Vortag rechtzeitig zugemailt.