Am 6./7. November 2021 wird bei uns der Pfarreirat neu gewählt. In unserer Pfarrei sind 10 Mitglieder in den Pfarreirat zu wählen.

Die Wahl findet statt:
06.11.21 St. Ansgar 16.30 Uhr-18.30 Uhr
06.11.21 Hl.-Drei-Könige 19:15-19:45 Uhr
06.11.21 St. Josef 21:00-21:30 Uhr
07.11.21 St. Michael 09.00-11:00 Uhr
07.11.21 St. Josef 11:45-12:30 Uhr

Vorläufige Liste der Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge.

Ergänzungsvorschläge können bis zum 10. Oktober 2021 beim Wahlausschuss formlos eingereicht werden. Für einen solchen Vorschlag sind mind. zwölf Unterschriften von Wahlberechtigten erforderlich. Vordrucke zur Einverständniserklärung sind im Pfarrbüro erhältlich.

Carola Aßmann

58 J., Apothekerin, St. Michael

„Aktuell bin ich zusammen mit Ute Knaab der Vorstand des Pfarreirates; der Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist die Zusammenarbeit der Oldenburger Gemeinden und die Öffentlichkeitsarbeit.

In dem zukünftigen Pfarreirat möchte ich mich gerne weiter für die Zusammenarbeit und den Austausch der katholischen Gemeinden in Oldenburg einsetzen.“

Johannes Bartner

60 J., Arzt, St. Michael

„Ich kandidiere, weil ich meinen Beitrag zum Erhalt und der Pflege der Kirchengemeinde leisten möchte und das christliche Leben umsetzen möchte in einer Zeit, in der immer weniger Menschen Interesse an der christlichen Kirche zeigen.“

Ulrike Duscha

42 J., Lehrerin, St. Michael

„Im Pfarreirat möchte ich mich für die Ökumene, die Bedeutung der Familien als Zukunft der Kirche und die Rolle der Frauen in unserer Gemeinde besonders einsetzen.“

Sabine Jassen-Hornbostel

49 J., Physiotherapeutin, St. Josef

„Der Stand der Kirche in der Gesellschaft und die aktuelle Situation der katholischen Kirche ist für viele Menschen meiner Generation und Jünger erschreckend und nicht mehr zeitgemäß. Ich möchte die Zukunft unserer Kirche und Gemeinde mitgestalten, dass eine Balance zwischen Altbewährtem und neuen Ideen und Strukturen entsteht.“ 

Ute Knaab

57 J., Rektorin, St. Michael

„Ich setze mich im Pfarreirat ein für den Zusammenhalt zwischen Gemeinde und Katholischer Grundschule.“

Stephan Lüders

59 J., Arzt, St. Ansgar

Claudia Möller

54 J., Pädagogische Mitarbeiterin, St. Ansgar

„Mir ist wichtig, dass in unserer Gemeinde auch in Zukunft Glaube erlebt und geteilt werden kann.

Deshalb möchte ich im Pfarreirat den bevorstehenden Wandel in der Kirche mit Engagement, Kreativität und Mut mitgestalten, besonders bei der Weiterentwicklung liturgischer Formate, der Gestaltung von Gemeinschaftserlebnissen und im Bereich der Kirchenmusik.“

Katja Neugebauer

44 J., stv. Leitung Senioreneinrichtung, St. Ansgar

„Ich setzte mich dafür ein, dass trotz der Missstände in unserer Kirche die gute Seelsorge und das Leben in unserer Gemeinde in der Öffentlichkeit bekannter wird, um verschiedene Menschen anzusprechen.“

Marie-Rose Niemann

80 J., Lehrerin i.R., St. Michael

„Im Pfarreirat möchte ich mitarbeiten, weil unser Glaube viel deutlicher, in der Gemeinde und darüber hinaus, durch Aktivitäten für Kinder, Familien und Senioren bekannt werden muss.“

Marcus Opitz

47 J., Konzernleiter Rechnungswesen, St. Michael

„Mir ist wichtig, dass wir auch in Zukunft eine lebendige Gemeinde bleiben, damit die Belange von Familien berücksichtigt werden.“

Janine Pohl

41 J., Erzieherin, St. Michael

„Mir ist für die Gemeinde wichtig, dass die Kinder und Jugendarbeit gestärkt und ausgebaut wird, um Kirche für kommende Generationen erlebbar zu machen.“

Elke Richter

52 J., Angestellte, St. Ansgar

„Vielen Menschen erscheint die Kirche als „Auslaufmodell“. Ich möchte dazu beitragen, dass die Kirche lebendig bleibt und zeigen, dass Kirche nicht nur Ostern und Weihnachten ist. Die notwendigen Veränderungen möchte ich so mitgestalten, dass Kirche wieder mehr und vor allem auch jüngere Gemeindemitglieder anspricht.“

Thekla Schade

60 J., Hausfrau, Heilige-Drei-Könige

„Mir ist wichtig, dass jeder Gemeindeteil im Pfarreirat vertreten ist.“

Sarah-Christin Siebert

43 J., Kulturmanagerin, St. Josef

„Ich setze mich dafür ein, dass jede Person mit ihren jeweiligen Themen Gehör finden und sich einbringen kann.“

Andreas Wenzel

67 J., Lehrer i.R., St. Josef

„Mit Freude habe ich in den letzten Jahren im Pfarreirat St. josef mitgewirkt, besonders bei der Weiterentwicklung der Pfarreien (Mitglied in der Steuerungsgruppe). Dies möchte ich auch zukünftig fortsetzen.“