Ökumene
Zur Ökumene gehören das Gespräch, das Zusammenleben und die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen christlichen Kirchen. Im Oldenburger Land gibt es evangelische, freikirchliche, katholische, orthodoxe und pfingstkirchliche Gemeinden.

Interreligiöser Dialog
Im interreligiösen Dialog geht es darum, dass Menschen unterschiedlicher Religionen miteinander ins Gespräch kommen. Einander besser verstehen und achten zu lernen, sich gemeinsam für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft einzusetzen, das macht interreligiöse Begegnung aus. Im Oldenburger Land leben muslimische, jüdische und yezidische Gläubige, aber auch Bahais, Buddhisten u.v.a.m.

Hinweise auf Veranstaltungen

( Zu den Anmeldemodalitäten / Zugangsdaten: siehe entsprechende Links)

Das Christentum und der Antisemitismus, Gesprächsabend mit Dr. Manfred Spieß
8. April, 19.30 Uhr
https://us02web.zoom.us/j/87091368907?pwd=NUZ4eEs2cmNRQ2cwdzIwbC83UmU3UT09
Meeting-ID: 870 9136 8907
Kenncode: 231811

Konrad-Adenauer-Stiftung – Politischer Islam (kas.de)
Immer wieder wird „politischer Islam“ verwendet als handle es sich um ein Synonym zu Islamismus. Das entspricht aber nicht der Realität
Fr., 9.4. – 18.30-20 Uhr

Gottesbild und Sinn des Lebens – Was erwartet Gott von mir? | Haus der Religionen (haus-der-religionen.de)
Ein Abend der Gesprächsreihe „Bibel und Koran im Dialog“
Di., 13.04., 19.00 – 20.30 Uhr

Verfolgung und Verstrickung II: Die Zeit des Nationalsozialismus in Ostfriesland (Kontext: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland)
14.04.2021, 18:00-19:30 Uhr, Dozent: Wolfgang Kellner (Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit) – Gebühr: 5 €
VHS Kursprogramm (vhs-frieslandwittmund.de)

Konrad-Adenauer-Stiftung – 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland (kas.de)
Di., 27.4., 18.30 – 20 Uhr
Hier ist neben dem Thema (es geht um jüdisches Leben im Raum Weser Ems) v.a. auch der Referent interessant: Rabbiner Shimi Lang ist seit einiger Zeit Rabbiner in der Synagoge von Osnabrück.

Digitale Themenreihe der KVHS Vechta zu interreligiösen Themen

Anmeldung über die KVHS Vechta:
Tel.: 04441/93778-0 oder info@kvhs-vechta.de
Bei der Anmeldung ist neben Name und Adresse unbedingt die E-Mail-Adresse anzugeben.
Am Tag der Veranstaltung wird der Zugangslink per E-Mail zugesandt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Themenabend 1: „Wir trinken auf das Leben! – Purim beziehungsweise Karneval“ (Di., 23. Feb. 2021)Der Themenabend 2: „Frei von Sklaverei und Tod – Exodus und Neubeginn in unserer Zeit“ (Mi., 24. März 2021)

Themenabend 3: befasst sich mit jüdischer, christlicher und muslimischer Mystik
„Spirit bewegt – Mystik steht hoch im Kurs“
Do., 27. Mai 2021, 18.30 – 20.00 Uhr

Mehr dazu finden Sie bei der KVHS Vechta

Was glaubst du denn? (Fortbildung 2020)

Interreligiöser Dialog ist unverzichtbar für das Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen. Er gelingt vor allem dann, wenn wir uns gegenseitig von unserem Glauben, unserem Gottesbild und unserer religiösen Praxis erzählen. Das hilft auch, Bilder, die wir uns von einer anderen Religion gemacht haben, ggf. zu korrigieren.
Die Fortbildung „Was glaubst du denn?“ ermöglicht dies auf verschiedene Weise, zum Beispiel durch:

  • den Besuch einer katholischen und evangelischen Kirche,
  • einer Moschee und eines Yezidischen Forums
  • die Lektüre ausgewählter Texte aus den heiligen Schriften
  • den Austausch über Glaubensbekenntnisse, Gebete und Gottesbilder

Voneinander und miteinander lernen ist das Ziel!

Leitungs-Team:
Elif Coban (musl.), Andrea Gärtig (ev.), Amira Hasso (yezid.), Dr. Gabriele Lachner (kath.), Mechtild Pille (kath.), Karima Said Amine (musl.), Dr. Andrea Schrimm-Heins (ev.)

Die Fortbildung findet statt in Kooperation mit dem Bischöflich Münsterschen Offizialat und der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd).