In jeder Kirchengemeinde gibt es Gremien, die die Mitarbeit an Entscheidungsprozessen ermöglichen.

Die Gremien der Pfarrei St. Josef sind

  • ein gemeinsamer Kirchenausschuss
  • ein Pfarreirat aller Gemeindeteile auf Pfarreiebene

Pfarreirat

„Gott, gib uns die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die wir nicht ändern können, den Mut, Dinge zu ändern, die wir ändern können, und die Weisheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden.“
 

Wir tragen als Pfarreirat gemeinsam mit dem Seelsorgeteam und dem Kirchenausschuss dafür Sorge, unseren großen pastoralen Raum im Blick zu haben.

  • Wir verstehen uns als …
  • … Drehscheibe für Informationen
  • … Ort für Austausch und Vernetzung
  • … Gremium für Planung und Entwicklung der pastoralen Anliegen
  • … Raum für Reflexion und zukunftsgerichtete Visionsarbeit

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Wünsche, über Ihre konstruktive Kritik und Ihr Mittun.
Sagen Sie uns, was Ihnen in unserem Gemeindeleben gut gefällt, aber teilen Sie uns auch mit, wenn Ihnen Dinge auffallen, die besser gemacht werden könnten. Ihre Empfehlungen nehmen wir als Pfarreirat gerne in unsere Arbeit auf, so dass sich unsere Pfarrei St. Josef noch stärker und mit einem eigenen Profil entwickeln kann.

Mitglieder im Pfarreirat sind seit November 2017
(in alphabetischer Reihenfolge):

Carola Aßmann
Carsten Fröhle
Sonja Goesmann
Ute Maria Knaab
Maria Pilar Lozano Fernandez
Dr. Stephan Lüders
Claudia Möller
Jonas Rogge
Thekla Schade
Gesa Sophie Stubben
Andreas Wenzel

Wahl eines neuen Pfarrgemeinderats 2021

Die nächsten Pfarreiratswahlen finden am 6./.7.November 2021 statt. Im Vorfeld wird eine WahlWerbeKarte als Postsendung an alle Gemeindemitglieder versendet.

Hier geht es zur Übersicht der Kandidat*innen 2021.

Kirchenausschuss

„Dient einander als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat.“
(1. Petrus-Brief 4,10)

Der Kirchenausschuss ist ein gewähltes Gremium unserer Gemeinde. Er vertritt die Kirchengemeinde und verwaltet deren Vermögen. In regelmäßigen Sitzungen entscheidet das Gremium über die Vergabe der vorhandenen Finanzmittel zum Wohle der Gemeinde. Insbesondere hat der Kirchenausschuss die Aufgabe, den Haushaltsplan festzustellen und für die Mitglieder der Kirchengemeinde öffentlich auszulegen, die Jahresrechnung zu prüfen und festzustellen, das Vermögensverzeichnis zu führen und auf den guten Zustand aller Gebäude der Kirchengemeinde zu achten. Alle größeren, finanziellen Entscheidungen im personellen oder seelsorglichen Bereich bedürfen ebenfalls der Zustimmung des Kirchenausschusses.