102. Katholischer Kirchentag in Stuttgart – ein wahrhaft religiöses Erlebnis

Unter dem Motto „Leben teilen“ fand vom 25-29.05.2022 der 102. Katholische Kirchentag mit über 1000 Veranstaltungen statt. Ich war gespannt und neugierig auf eine neue Herausforderung und war am Samstag und Sonntag dort.

Beeindruckt hat mich der Vortrag vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, in dem er u.a. klar en synodalen Weg als Zukunft der Christenheit in Deutschland darstellte. Er sagte auch, dass wir mutige Zeiten und Wunder benötigen und Verharren, wie damals die Apostel im Tempel (Original: sie verharrten im Tempel) sei nicht mehr modern.

Danach nahm ich an einem Workshop mit dem Thema „Mut teil. Es bedurfte schon einer Portion Mut, sich vor einer Gruppe mir nicht bekannter Menschen zu äußern. Wir wurden ermuntert, über den Mut im Leben den christlichen Gedanken weiter zu entwickeln.

Später verirrte ich mich in einen Workshop „Rap-Musik und Psalm 23“. Erstaunlich war die Tatsache, dass sich diese Musiker Auszügen biblischer Texte bedienten, eben Textstellen aus dem Psalm 23.!

Eine Podiumsdiskussion am Spätnachmittag mit namhaften Teilnehmern, u.a. Thomas de Maizière, früherer Verteidigungs– und Innenminister und im nächsten Jahr Schirmherr des evangelischen Kirchentages, ergab den Konsens, dass die Zukunft der christlichen Lebens in Deutschland nur über tiefgreifende Änderungen in der Kirche aufrecht erhalten werden kann.

Highlight war der Abschluss Gottesdienst am Sonntag auf dem Schlossplatz. Zigtausend Katholiken zeigten Einheit und Geschlossenheit im Glauben und in Gedanken und auch in der Verabscheuung des Krieges in der Ukraine.

Der nächste Katholische Kirchentag findet 2024 in Erfurt statt. Wer kommt mit?

Johannes Bartner, Mitglied des Pfarreirates